Albmarathon 2008

The same procedure as every year? Von wegen! Heuer war die Lage ganz vertrackt, aber ein bisschen was geht immer. Auf jeden Fall lohnt es sich zu schauen, was geht und zum Schluss war alles gut: Da es auf der Homepage der LG Erlangen keinen Permalink gibt, kopiere ich den Bericht von dort:

25.10.08: Schwäbisch Gmünd, Albmarathon (50km, 1070 Hm)

Karl Mistelberger erzielte kurz vor seinem 59. Geburtstag bei einem der schwierigsten Marathone in Deutschland den 43. Gesamtplatz bei ingesamt 563 Finishern und einen überlegenen AK-Sieg in der mit 46 Finishern zahlenmäßig wie immer stark besetzten M55. Sein Vorsprung auf den 3 Jahre jüngeren Zweitplazierten betrug knapp 15 Minuten. Karl freut sich besonders über die Gesamtzeit von 4:08:04 h, die nicht nur das beste Ergebnis aus den insgesamt 5 Teilnahmen in der M55 darstellt, sondern auch eine Verbesserung von mehr als drei Minuten gegenüber der bisherigen Bestleistung in der AK aus dem Vorjahr.

Für Karl kam der deutliche Erfolg im seinem letzten Jahr in der M55 ziemlich überraschend. Das Jahr hatte zwar mit einem respektablen Ergebnis beim Halbmarathon in Bad Füssing viel versprechend begonnen, jedoch dämpften eine vier Wochen andauernde Bronchitis sowie sich daran anschliessende Gelenkprobleme seinen Trainingsfleiß beträchtlich und führten zu einer sechsmonatigen Wettkampfpause.

Trotz eines ziemlich großen Trainingsrückstands bewahrte Karl die Ruhe und versuchte, das Beste aus der Situation zu machen. Der Sommer wurde mit Alternativtraining in der Querbeet-Freizeitgruppe der Sektion Erlangen des Deutschen Alpenvereins optimal regenerierend und Form erhaltend überbrückt. Daran schloss sich im September ein kurzes Intensivtraining in der Laufgruppe von Rieke Mayer-Tancic an, das im Oktober mit zwei gemeinsamen Rennen in Zeil am Main (11km) und dem Lauf rund um den Wolfgangsee (27km, sechs Tage vor Schwäbisch Gmünd) abgeschlossen wurde. Karl dankt Rieke für die Motivation ganz besonders!

Über Karl

Ich bin Physiker im Ruhestand
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Laufberichte, Laufen, LG Erlangen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s