Über Karl

Seit 2003 hat sich Karl in verschiedenen Laufforen bewegt, später auch den einen oder anderen Leserbrief geschrieben und sich seit 2008 an der Diskussion über den Klimawandel beteiligt.

Schnell hat der eine oder andere Foren-Moderator den Hebel umgelegt, plötzlich keine Lust mehr, irgend was hat ihm nicht gepaßt und dann war alles wieder im Nirwana. Dem Betreiber privater Websites wächst die Sache über den Kopf und wenn er “aufräumt” meint er im Klartext wegschmeissen, denn was interessieren die alten Sachen.

Das soll hier anders sein sein: Karl setzt auf das junge und dynamische Team von Automattic und ist zuversichtlich, dass die ihren Job ernst nehmen.

Ein Beispiel sagt da mehr als tausend Worte. Die Autoren von Science-Based Medicine haben Wichtigeres zu tun, als sich um Details zu kümmern. WordPress hilft ihnen, sofort loszulegen.

2 Antworten zu Über Karl

  1. Jörg Friedrich schreibt:

    Eine persönliche Antwort, die hier zwar nicht hingehört, an der Stelle Ihrer Provokation aber eine Off-Topic-Diskussion auslösen würde an der ich nicht interessiert bin: ich hatte Ihnen auch schon “unlängst” geantwortet, dass Feynman natürlich recht hat – auch wenn Sie’s wahrscheinlich nicht verstehen werden. Sie sollten mal einen Ornithologen über den Nutzen seiner Disziplin befragen. Außerdem hatten wir schon zu Beginn der Arte-Fakten eine ganz ähnliche Diskussion, der ich sogar einen gesonderten Blogpost gewidmet hatte: http://www.scienceblogs.de/arte-fakten/2009/05/bohrende-fragen.php

    Ich denke, Sie haben wenig Interesse daran, über Ihre eigenen Vorurteile nachzudenken, aber bitte verschonen Sie mich in Zukunft mit Ihren immer gleichen Provokationen – sie langweilen irgendwann.

    • Karl schreibt:

      Lieber Jörg Friedrich,

      schön, dass Sie sich gemeldet haben. Ich hatte ganz vergessen, dass das Bloggen bei den Scienceblogs eine harte Zeit für Sie war. Ich finde, mit dem eigene Blog haben sie eine richtige und längst überfällige Entscheidung getroffen.

      Bei einer so wichtigen Frage wollte ich mich nicht allein auf Harald Lesch verlassen, sondern legte Wert darauf, eine zweite Meinung zu hören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s