Hello world!

Für ein Webtagebuch hatte ich noch nie Zeit, aber dann war auf einmal Zeit dafür da:

Heuer war es mit dem Albmarathon leider wieder nichts. Erst kam eine Knieprellung Anfang September bei einem Radsturz, dann eine durch das Humpeln mit dem linken Bein verstärkt überlastete rechte Ferse. Die Beschwerden hatten sich schon an Dreikönig angekündigt, traten im Mai während des Rennsteiglaufs und danach für zwei Tage verstärkt auf.

Bedenklich wurde es, als eine durch einen Testschuh im Juli verursachte oder zumindest begünstigte Druckstelle an der rechten Ferse nicht mehr verschwinden wollte. Jetzt reicht schon eine flotte Bergwanderung von 80 Minuten und 900 Hm, um sie wieder zu entzünden.

Da bin schon froh, wenn das geprellte Knie trotz sieben vergangener Wochen und noch immer vorhandener Überwärmung beim ebenso flotten Abstieg Ruhe gibt. An einen Albmarathon war da nicht zu denken. Das ist besonders schade, denn es gab endlich wieder einmal eine herausragende Leistung, die richtig Lust zum Mitlaufen macht: Dorothea Frey noch schneller als Isabella Bernhard 2002

About these ads

Über Karl

Ich bin Physiker im Ruhestand
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Laufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hello world!

  1. Mr WordPress schreibt:

    Hi, this is a comment.
    To delete a comment, just log in, and view the posts’ comments, there you will have the option to edit or delete them.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s