Monatsarchiv: Juni 2010

Die Heimfahrt

Die Gurndinalm ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln schlecht zu erreichen. So waren wir über das Angebot des Hüttenwirtes sehr erfreut, uns mit dem Auto nach Auer zu bringen. Sein slowakischer Helfer übernahm die Aufgabe.

Veröffentlicht unter Allgemein, Dolomiten 2010, Tourenberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Das Weisshorn

Wir überlegten noch, auf dem Höhenweg Nr. 8 weiter zu wandern. Die letzten Tage waren teilweise anstrengend gewesen. Das Wetter war nun sommerlich und die Übernachtung auf der Gurndinalm angenehm gewesen. So entschlossen wir uns, den letzten Tag für eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dolomiten 2010, Tourenberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Karerpass zur Gurndinalm

Die Paolinahütte liegt eine knappe Stunde über dem Karerpass. So hatten wir gegen neun Uhr einige hundert Meter Abstieg, bevor wir auf flachen Wegen knapp unterhalb der Waldgrenze die Flanken des Latemar Richtung Obereggen entlang wanderten. Der Latemar ist zwar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dolomiten 2010, Tourenberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Um den Rosengarten herum

Das Wetter war heiter, aber stürmisch, das Gelände hinter der Tierser Alpl-Hütte tief verschneit und bestens für Schitouren geeignet. Da verzichteten wir natürlich auf eine Durchquerung des Rosengartens und begannen gegen neun Uhr den Abstieg in das Bärenloch, den hintersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dolomiten 2010, Tourenberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Von der Puflatschhütte zur Tierser Alpl-Hütte

Auf dieser Etappe wurde es ganz spannend. Schon am Vortag konnte man den vermutlich mit viel Schnee bedeckten Höhenrücken, der von den Schlernhäusern zum Tierser Alpl hinüber zieht, erkennen. Es war nicht sicher ob er passierbar sein würde und wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dolomiten 2010, Tourenberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Von der Gampen-Alm zur Puflatschhütte

Die Gampen-Alm liegt auf 2068 m, die Puflatschhütte gar nur auf 1967 m und auch die horizontale Distanz ist überschaubar. Trotzdem ist diese Tagesetappe sehr abwechslungsreich.

Veröffentlicht unter Dolomiten 2010, Tourenberichte | 1 Kommentar